How exporters/importers benefit: Controllable quality and sure profits

Produkt von Bayer AG Crop Science Division

Kontaktieren Sie uns

Persönliche Angaben

Bitte geben Sie Ihren Vornamen an.
Bitte geben Sie Ihren Nachnamen an.
Bitte geben Sie Ihren Firmennamen an.
* erforderlich

Ihre Nachricht

Bitte geben Sie eine Nachricht ein.
Bitte wählen Sie einen Empfänger aus.

Nachricht senden

Ihre Nachricht wurde erfolgreich versendet.
Eine weitere Nachricht senden.

 

Bitte wählen Sie einen Stand aus.

Alfred-Nobel-Str. 50
40789 Monheim am Rhein
Nordrhein-Westfalen
Deutschland

Link teilen

Empfehlen

Weiterempfehlen von How exporters/importers benefit: Controllable quality and sure profits

Trennen Sie mehrere E-Mail-Adressen durch ein Komma voneinander. Die Empfänger erhalten einen Link zu dieser Plattform.

Bitte geben Sie einen gültigen Empfänger an.
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie eine Nachricht ein.
* erforderlich
Ihre Empfehlung wurde erfolgreich versendet.
Eine weitere Nachricht senden.

Produktbeschreibung

Commodity trading is a risky business and one of the biggest risks is quality. Exporters and importers have to consider the quality standards of the country crops are produced in as well as those of the target market. The crucial factor here is compliance with maximum residue levels (MRLs), if produce exceeds a target market‘s MRL, it is unsellable in that country. In the case of perishable fruit and vegetables, this effectively means a total loss of the crop. But within food chain partnership, Bayer CropScience applies its country-specific expertise on varying MRLs and import tolerance levels to help ensure quality standards are met. High-quality crops minimise the risk of default and ensure good margins for the exporter or importer. If crops arc traceable, quality is controllable. And trading in fruit or vegetables becomes a profitable business.